Die Evolution des PlayStation Controllers

Der deutschsprachige PlayStation Blog schwelgt gerade etwas in Nostalgie. Passend zur Veröffentlichung von PlayStation Move blickt man zurück auf die Geschichte des PlayStation Controllers.

Ein kurzer Auszug:

1995 – PlayStation Control Pad: Symbole für die Ewigkeit

Als PlayStation die Ladenregale füllte, zusammen mit dem D-Pad, kamen auch vier Formen – Dreieck, Kreis, X und Quadrat – und präsentierten eine neue globale Kultur.

1997 – Dual Analog: Daumenkraft

Nur zwei Jahre später fügte man dem Controller zwei Analogsticks für die Daumensteuerung hinzu. Das Design des Dual Analog Controllers war geboren und prädestiniert dafür, ein Standard in der Videospielindustrie zu werden – bis heute!

Den ganzen Artikel — den ihr euch nicht entgehen lassen solltet — findet ihr hier.

Post to Twitter

9 Gedanken zu „Die Evolution des PlayStation Controllers“

  1. Interessanterweise konnte und kann ich mich mit den Sony Controllern nicht anfreunden. Nach NES und SNES war ich vom N64 begeistert und der Controller ist und für mich noch immer der Beste der Konsolenwelt. Mit dem XBox + Xbox360 Controller komm ich auch sehr gut zurecht. Schon bevor ich ne Box hatte, hab ich den am PC verwendet. Mit den Sony Eingabegeräten konne ich nie so recht anfreunden und das obwohl ich auch mit den geräten viele stunden verbracht habe

  2. N64 war — so ungewöhnlich er auch ausgesehen hat — ziemlich gut. Bis auf die etwas schlecht platzierten C-Buttons.

    Xbox 360 Controller ist soweit auch OK, aber immer einen kleinen Tick besser hat mir der PlayStation Controller gefallen. Ich weiß auch nicht, ich denke der Xbox Controller ist mir einfach etwas zu „wuchtig“.

  3. Hm, das ja mal ein netter Bug, anstatt „drei“ Kommentare anzuzeigen macht die Site 30 daraus.
    *auf-To-Do-Liste-setze*

  4. Und ich find den xb360 controller genau richtig. ideales gewicht, liegt super in der hand. kA wies mir mit der ps3 gehn wird, falls ich sie mir doch kauf ^^

  5. btw. lassnig.org und neusprech.net täten sich in deiner blogroll gut machen *räusper*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>